Die Presse über Opel

Kuga - Ein komfortabel-agiler SUV mit hohem Nutzwert

„Die sanftere Fahrwerksabstimmung passt gut zum schubkräftigen Mildhybrid-Antrieb. Der Kuga selbst ist nicht nur geräumiger, sondern auch variabler geworden. Insgesamt also ein komfortabel-agiler SUV mit hohem Nutzwert.“ So urteilt „auto, motor und sport“ (Ausgabe 8/2020) nach einer Testfahrt mit dem neuen Ford Kuga, der im Frühjahr zu den Händlern rollt.

Besonders imposant sei die Schnauze des nun neun Zentimeter längeren SUV mit ihrem schwarzen Wabengrill und großen Voll-LED-Scheinwerfern, die in Teilen fast ein bisschen porschig wirken würden, während der Rest an den ähnlich expressiven Mazda CX 5 erinnere.

Auch beim Anrieb gehe Ford neue Wege. „Neben den bekannten Dreizylinder-Benzinern (120/1450 PS) und zwei Dieselmotoren mit 120 und 190 PS - letzterer mit Allradantrieb und Achtgang-Automatik - starten in den nächsten Monaten auch drei elektrifizierte Varianten: ein Plug-in- und ein Vollhybrid mit 2,5 Liter großem Benziner sowie ein 150 PS starker Zweiliter-Mildhybrid, der mithilfe der 48-Volt-Technologie besonders effizient unterwegs sein soll“, berichtet das Magazin.

Der Selbstzünder klinge über alle Drehzahlen hinweg wie ein kultivierter Benziner. „Klasse, wie druckvoll der immerhin 1,7 Tonnen schwere SUV selbst aus tiefsten Drehzahlen bergauf in Schwung kommt.“ Auch darüber hinaus mangele es nicht an verlässlicher Schubkraft. Schließlich stemme der Diesel ab 2.000 Touren 370 Nm, und selbst auf der Autobahn bei flotter Fahrt bleibe der Selbstzünder leise. Also könne gern mal ein größerer der sechs Gänge drinbleiben, obwohl das manuelle Getriebe mit kurzen Schaltwegen und exakter Führung durchaus Freude bereite.

Der Fond präsentiere sich überraschend luftig. Trotz Panoramadach sei die Kopffreiheit üppig, und da der Kuga erstmals mit einer zweigeteilt verschiebbaren Rückbank vorfährt, fehlt es je nach Stellung auch nicht an Beinfreiheit. „Der Laderaum variiert von 475 bis zu üppigen 645 Litern, maximal passen 1.534 Liter Gepäck hinein. Dass der Kofferraum und die Ladeöffnung mit rund einem Meter Breite zudem gut geschnitten sind, macht den Ford noch praktischer. Im Vergleich zum Vorgänger hat er deutlich zugelegt - nicht nur in der Länge“, meint „auto, motor und sport“. (konjunkturmotor.de - Redaktionsdienst, KK, April 2020)


 

Mehr aktuelle News - bitte hier klicken!


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Ihr Kontakt zu uns:

Stresemannstraße 37/39
27570 Bremerhaven

Verkauf

Montag bis Freitag

09:00 bis 18:00 Uhr

Samstag

09:00 bis 14:00 Uhr

Sonntag (Schautag)

11:00 bis 16:00 Uhr

Service

Montag bis Freitag

07:30 bis 18:00 Uhr

Samstag

08:00 bis 14:00 Uhr

Teile & Zubehör

Montag bis Freitag

07:30 bis 17:00 Uhr

Samstag

08:00 bis 14:00 Uhr